Wappen VfL Pirna-Copitz 07 e.V.
Der VfL auf Facebook

Premiumsponsoren

  • Ostsächsische Sparkasse Dresden
  • Stadtwerke Pirna

0:4! VfL verpasst Sprung in Spitzengruppe

"Erste" agiert derzeit mit Licht und Schatten

8. April 2019

Der VfL Pirna-Copitz rückt nicht näher an die Spitzengruppe der Landesliga heran. Beim Großenhainer FV unterlag das Team des VfL-Trainerduos um Frank Paulus und Enrico Mühle 0:4. Eine (leider) verdiente Niederlage. Dabei fällt auf, dass Licht und Schatten derzeit eng beieinanderliegen beim VfL: Gelang in der Vorwoche ein 5:1-Sieg gegen Markkleeberg, zog die "Erste" diesmal deutlich den Kürzeren. Damit bleiben die Pirnaer auf dem achten Tabellenplatz und rangieren im gesicherten Mittelfeld. Am Samstag, den 13. April, 15 Uhr, gastiert der FSV Neusalza-Spremberg im Willy-Tröger-Stadion.

Landesliga: "Stärken diesmal nicht umgesetzt"

„Großenhain hat verdient gewonnen, weil sie mit ihrem Spielsystem alles richtig gemacht haben. Wir haben uns schwer getan und konnten unsere Stärken diesmal nicht auf dem Rasen umsetzen“, analysierte VfL-Coach Paulus. Pirna geriet früh in Rückstand. Matthias Walther vom Großenhainer FV köpfte am kurzen Eck nach acht Minuten unhaltbar zur 1:0-Führung für die Gastgeber ein. „Wir haben uns in Großenhain schon immer etwas schwer getan“, sagte VfL-Kapitän Sebastian Scholz. Er sah dies aber keineswegs als Hauptursache für den deutlichen Spielausgang: „Großenhain hat seine Chancen einfach clever genutzt.“ Das Schreckgespenst für die Gäste hatte einen Namen: Paul Konrad Witschel - er schnürte einen Dreierpack (45. Minute, 48. Minute und 74. Minute). Der VfL hatte kurz vor dem vierten Gegentreffer die Chance auf Resultatskosmetik - doch der Schuss von VfL-Offensivspieler Martin Schmidt wurde allerdings noch auf der Torlinie geklärt. „Wir haben kommenden Samstag gegen eines der spielstärksten Teams der Landesliga die Chance, diese 0:4-Scharte wieder auszuwetzen“, blickte VfL-Trainer Enrico Mühle schon einmal auf die nächste Aufgabe gegen Neusalza-Spremberg. Den Aufsteiger empfängt Pirna am Samstag, den 13. April, 15 Uhr, im heimischen Willy-Tröger-Stadion.

Spielbericht: Andreas Reiche (VfL-Kommunikation); Layout: Ronny Zimmermann (VfL-Pressesprecher)

« zurück zur Übersicht

Ackert um jeden Zentimeter: VfL-Spieler Martin Schmidt. Foto: Marko Förster
Ackert um jeden Zentimeter: VfL-Spieler Martin Schmidt. Foto: Marko Förster

Saison 2018/2019: Radebeul besiegen

Nächstes Heimspiel
Ein Team, das Leidenschaft verkörpert: der VfL Pirna-Copitz 2018/2019. Foto: Marko Förster

4. Mai, 15.00 Uhr

Der VfL ist mitten in der Rückrunde. Im 13. Heimspiel geht's gegen den Radebeuler BC. Das Ziel? Ein Sieg!

 

Jetzt Schiedsrichter beim VfL werden

Ausrüstung & Coaching

Der Verein fördert und unterstützt junge Sportler auf Ihrem Weg, Fußball-Schiedsrichter zu werden. Ein Taschengeld fürs Pfeifen gibt's obendrauf. Klicken Sie auf diesen Link.

 

Die nächsten Spiele der 1. Männer

Termine & Gegner

23.02. - Lößnitz (H)

03.03. - Mittweida (A)

09.03. - Grimma (H)

17.03. - Olbernhau (A)

30.03. - M'kleeberg (H)

06.04. - Großenhain (A)

 

Die nächsten spiele der 2. Männer

Termine & Gegner

09.03. - Heidenau (H)

16.03. - Wesenitztal (A)

30.03. - Bannewitz (H)

07.04. - Hainsberg (A)

13.04. - Wilsdruff (H)

28.04. - Freiberg (A)

 

Die Besten spiele im VfL-Nachwuchs

Termine & Gegner

02.03. - U17 gg. Lok Leipzig (H)

03.03. - U19 gg. Borea DD (H)

10.03. - U15 gg. Bautzen (H)

31.03. - U19 gg. Bautzen (H)

06.04. - U17 gg. Zwickau (H)

14.04. - U15 gg. Aue (H)