Wappen VfL Pirna-Copitz 07 e.V.
Der VfL auf Facebook

Premiumsponsoren

  • Ostsächsische Sparkasse Dresden
  • VfL-Sponsor: Stadtwerke Pirna

Sachsenklasse-Volleyballer weiter ungeschlagen

Zwei hart erkämpfte Siege in Bautzen

4. Oktober 2020

Von Stefan Pfeiffer

Zum ersten Auswärtsspiel der Saison ging die Fahrt für den VfL Pirna-Copitz 07 nach Bautzen. Durch die Abwesenheit von Karsten Skupin standen nur zwei etatmäßige Mittelblocker zur Verfügung.

Im angesetzten Dreierturnier gewann zunächst der Gastgeber 3:0 gegen den mit angereisten Nachbarn aus Räckelwitz.

Danach waren die Copitzer gegen den MSV 04 gefordert. In einem Schlagabtausch auf Augenhöhe ging Bautzen zunächst in Führung. Doch die Elbestädter konnten zweimal nach Sätzen ausgleichen, so dass die Entscheidung im Tiebreak fallen musste. Dieser war erneut stark umkämpft. Durch Unzufriedenheit mit dem Schiedsgericht kochten die Emotionen beim Gastgeber zu hoch, so dass schicksalshaft der entscheidende Vorteil für Pirna durch eine erneute Bestrafung des Gegners entstand. Nach über zwei Stunden gewinnt der VfL knapp mit 15:13.

MSV Bautzen 04  -  VfL Pirna-Copitz 07   2:3 (19,-21,18,-22,-13)

Da die Turnhalle am Schützenplatz in den letzten Jahren öfter ein Ort für 5-Satz-Spiele war, sollte es den Copitzern in ihrer zweiten Partie gegen den Bezirksligaaufsteiger aus Räckelwitz auch nicht anders ergehen. Obwohl Trainer René Renger nun selbst als Libero ins Geschehen eingriff und der VfL sich ein klares 25:18 sicherte, lief in den nächsten beiden Sätzen plötzlich nichts mehr zusammen. Innerhalb von 40 Minuten hatte sich das Blatt zu Gunsten des SV Viktoria gewendet. Doch Pirna gewann mit besseren Aufschlag und Annahme wieder mehr Spielwitz. Mit dem Satzausgleich ließen sich die Copitzer nicht mehr den Siegeswillen nehmen. Diesmal klarer konnte der Tiebreak erneut gewonnen werden.

SV Viktoria Räckelwitz  -  VfL Pirna-Copitz 07  2:3 (-18,17,10,-18,-10)

Nach längerer Genesungsphase gab es für Christoph Zierold, der zuletzt als Libero aktiv war, einen ersten Einsatz als Außenangreifer.
Mit insgesamt vier erspielten Punkten positioniert sich der VfL zwischenzeitlich als Tabellenführer der Sachsenklasse Ost.

Es spielten:

Mittelblock: Stefan Pfeiffer, Sebastian Mathei;
Annahme/Außen: Rico Feldmann, Thomas Freitag, Frank Becker;
Zuspiel: Michael Krause;
Diagonal: Robert Liebscher;
Libero: Christoph Zierold, René Renger

« zurück zur Übersicht

1. Herren Saison 20-21

Soziales Netzwerk

Die offizielle Facebook-Seite der Abteilung Volleyball

logo

Unser Teampartner

Ingenieurbüro Martin
Sponsor der VfL-Volleyballer

Bezirksklasse Ost- Damen

2. Spieltag

So, 01. November 2020, 09:30 Uhr

VfL - USV TU Dresden III.
VfL - SV Rotation Großenhain

Sporthalle Schillergymnasium, Seminarstraße 11, 01796 Pirna

aktuelle Tabelle

Sachsenklasse Ost - Herren

4. Spieltag

Sa, 07. November 2020, 12:00 Uhr

VfL - Post SV Dresden II.
VfL - VC Dresden SSR

Sporthalle Hans-Erlwein-Gymnasium, Hepkestraße 63, 01277 Dresden

aktuelle Tabelle

Kreisklasse - Herren

5. Spieltag

Mo, 09.11.2020, 19:30 Uhr

VfL II. - Königsteiner VG II.

Sport- und Freizeittreff, Waldbadstraße 52f, 01814 Reinhardtsdorf-Schöna

aktuelle Tabelle