Wappen VfL Pirna-Copitz 07 e.V.
Der VfL auf Facebook

Premiumsponsoren

  • Ostsächsische Sparkasse Dresden
  • Langjähriger VfL-Sponsor: Stadtwerke Pirna.
  • www.fussball-wm.pro/em-2021/
  • sportwetten.spiegel.de

2. Herren schließt das Jahr erfolgreich ab

Doppelsieg für Volleyballer in Dresden

14. Dezember 2014

von Max Reichenbach
 
Samstag, 13. Dezember 2014. Volleyball war wieder angesagt. Der dritte Spieltag der 2. Herrenmannschaft des VfL-Pirna Copitz 07, fand diesmal in der neuen Sporthalle des Gymnasiums Bürgerwiese in Dresden statt. Dort traf man auf den VC Dresden VII. SSR und die 6. Mannschaft TU Dresdens, unseren ersten Gegner des Spieltages.
Jeder hoffte auch diesmal auf einen erneuten Doppelsieg um sich in der Rangliste weiter hochzuarbeiten. Anders als am ersten Spieltag, konnte sich der VfL diesmal von Anfang an konzentriert und klar mit einem Ergebnis von 25:15 im ersten Satz gegen die TU Dresden durchsetzen.
Im darauffolgenden Satz versuchte TU Dresden mit gezielten Legern unseren Spielaufbau zu stören, was ihnen auch größtenteils gelang. Gegen Ende des Durchgangs war das Spiel ausgeglichen und nun ging es darum, die entscheidenden letzten Punkte konzentriert und sicher ins gegnerische Feld zu bringen. Es gelang dem VfL, den zweiten Satz mit 25:22 für sich zu entscheiden.
Der letzte Satz war wiederum mit einem erneuten Endstand von 25:15 relativ eindeutig und der erste Auswärtssieg des 3. Spieltages war mit einem letztendlich klaren 3:0 in Sack und Tüten.
Nach einer Spielpause ging es darum, die sehr junge Mannschaft des VC Dresden VII. SSR zu bezwingen. In dieser Partie wurde klar, dass Größe und Alter nicht zwingend spielentscheidend sind. Der VC Dresden begann mit druckvollen Flatteraufschlägen, welche die Spieler des VfL regelrecht in die Knie zwangen. Die hohe Eigenfehlerquote bedingt durch mangelnde Qualität der Aufschläge und Annahme, führten dazu, dass sich der VC Dresden zum Ende des ersten Satzes hin einen großen Vorsprung verschaffen konnte. Man versuchte, die Fehlerquote zu minimieren und die Konzentration hochzuhalten. Am Ende gelang es den Herren des VfL, den Vorsprung des VC Dresdens zu verkleinern, jedoch nicht mehr, den ersten Satz (23:25) für sich zu entscheiden. Der zweite Satz (25:27) wies einige Parallelen zum ersten Satz auf, wodurch der VfL nun mit 0:2 im Rückstand lag.
Doch dann geschah das, was ab diesem Zeitpunkt keiner mehr erwartet hätte. Der VfL nahm sich noch einmal zusammen und überzeugte mit einer soliden Leistung in jeglichen Elementen, was zu einen klaren Sieg von 25:13 im dritten Satz führte. Nun ging es leistungsmäßig von Satz zu Satz bergauf. Den 4. Satz entschied der VfL mit 25:18 für sich. Auch der Tiebreak endete mit einem klaren 15:5 für die VfL-Volleyballer, damit schaffte man den erneuten Auswärtssieg (3:2).
Somit ist es der 2. Herrenmannschaft gelungen, erneut mit einem vorweihnachtlichem Doppelsieg ins Restwochenende und in die Weihnachtspause zu gehen.
 
Es spielten:
Mittelblock: Jörg Marenk, Oliver Wustmann, Sebastian Mathei, Sebastian Graubner, Ralf Kammel
Annahme/Außen: Max Reichenbach, Max Reichel
Diagonal: Arvid Richter
Zuspiel: Georg Keller
Trainer: Christoph Zierold, Tom Liebscher

« zurück zur Übersicht

2. Herren 2014/15