Wappen VfL Pirna-Copitz 07 e.V.
Der VfL auf Facebook

Premiumsponsoren

  • Ostsächsische Sparkasse Dresden
  • Langjähriger VfL-Sponsor: Stadtwerke Pirna.
  • www.fussball-wm.pro/em-2021/
  • sportwetten.spiegel.de

3:0-Erfolg bei der 2. Mannschaft von Blau-Gelb Stolpen

Kreisklasse-Volleyballer halten Anschluss zur Spitze

19. Januar 2015

von Guido Jänsch

Zum achten Spieltag in der 1. Kreisklasse Sächsische Schweiz/Osterzgebirge Staffel Ost reiste die dritte Männermannschaft des VfL Pirna-Copitz 07 in die Burgstadt nach Stolpen und musste gegen die zweite Vertretung  von Blau-Weiß antreten. Als dritte Mannschaft war der TSV Graupa angereist und musste im ersten Spiel des Abends das Schiedsgericht stellen.

Nach den doch bisher recht durchwachsenen Leistungen in der diesjährigen Spielzeit, wollte man in Stolpen durch eine konzentrierte und geschlossene Mannschaftsleistung das Punktekonto um drei weitere Zähler erhöhen, um den Anschluss an die Spitzengruppe nicht zu verlieren. Mit diesen Vorsätzen im Kopf betraten die Spieler des VfL das Parkett und ließen auch sofort erkennen, dass man das Spiel unbedingt gewinnen wollte. Gleich zu Beginn konnte man auf 5:0 davon ziehen und baute diesen Vorsprung im Eiltempo Punkt um Punkt aus. Schon nach 16 Minuten war der erste Satz mit 25:13 gewonnen. Wie schon aus voran gegangenen Spielen bekannt, tat man sich im zweiten Satz wieder sehr schwer. Von der Souveränität des ersten Satzes war nichts mehr zu sehen. Ständig lag man zwei oder drei Punkte zurück und kam auch auf Grund von vielen eigenen Fehlern, ob nun in der Annahme, im Block oder im Angriff, nicht an Stolpen heran. Erst in der dann hart und lange umkämpften Schlussphase des Satzes war der Punktestand wieder ausgeglichen und es begann der Kampf um den benötigten Zwei-Punkte-Abstand, der nach langem Hin und Her und mit ein wenig Glück dann doch erreicht wurde und man beendete den zweiten Satz mit 33:31 nach einer halben Stunde Spielzeit. In der Satzpause waren doch alle Spieler sehr froh, nochmal mit einem blauen Auge davon gekommen zu sein und man nahm sich vor, wieder an die Leistung des ersten Satzes anknüpfen zu wollen. Und dies gelang zum Glück auch wieder, zwar nicht ganz so deutlich wie im ersten Satz, aber mit 25:19 war der Gewinn des dritten Satzes und somit des Spiels doch deutlich. Der VfL belegt nach nun 11 Spielen mit 21 Punkten den dritten Tabellenplatz und hat sich in der oberen Tabellenhälfte festgesetzt.

Das nächste Spiel bestreiten die Männer der dritten Mannschaft am 27.01.2015 ab 19:30 Uhr gegen Grün-Weiß Pirna.

Der VfL spielte mit:
Frank Schütze,  Ralf Linke,  Andreas Thiel, Jan Reichenbach, Sven Knauer, Michael Krause, Guido Jänsch
Spielertrainer: Steffen Senger

« zurück zur Übersicht

3. Herren 13-14