Wappen VfL Pirna-Copitz 07 e.V.
Der VfL auf Facebook

Premiumsponsoren

  • Ostsächsische Sparkasse Dresden
  • Langjähriger VfL-Sponsor: Stadtwerke Pirna.
  • www.fussball-wm.pro/em-2021/
  • sportwetten.spiegel.de

3. Herren als Tabellenführer ins neue Jahr

3:1-Sieg in Langenwolmsdorf

2. Januar 2014

VfL als Spitzenreiter ins neue Jahr

 

von Sven Knauer

 

Bevor die Volleyballer in der Kreisklasse Ost sich in die Weihnachtsfeiertage stürzen konnten, mussten die 3. Herren des VfL am Freitag zum Auswärtsspiel in Langenwolmsdorf antreten.

Die erste Partie des Abends gewannen die Sportfreunde aus Langenwolmsdorf klar und sicher mit 3:0 gegen Fortschritt Pirna.

Der VfL konnte sich noch sehr gut an die erste Begegnung gegen Langenwolmsdorf dieser Saison erinnern, da wurde ein 0:2 Rückstand noch in einen Sieg umgewandelt.

Coach Steffen Senger musste diesmal auf Michael Krause und Andreas Wiemann verzichten.

Die Mannen um Kapitän Frank Schütze begannen den ersten Satz sehr stark und konnte sich gleich durch gute Blockarbeit und harte Angriffe einen 6-Punktevorsprung heraus spielen. Ab Satzmitte wuchs dieser sogar auf 9 Punkte an. Ohne Gegenwehr von Langenwolmsdorf endete der 1. Satz zu Gunsten des VfL mit 25:16

Der 2. Durchgang begann ausgeglichen, der Gegner kam immer besser ins Spiel. Keine Mannschaft konnte sich im Satzverlauf absetzen. Beim Stand von 23:23 wurden die beiden letzten Angriffe von Pirna Copitz nicht im gegnerischen Feld untergebracht und somit musste man den Ausgleich zum 1:1 hinnehmen.

Den Schwung aus Satz 2 nahm Langenwolmsdorf gleich mit in den 3. und konnte sich gleich mit einem kleinen Vorsprung absetzen. Bei Pirna konnte das sonst gewohnt ruhige Aufbauspiel nicht abgerufen werden. Viele kleine Fehler im Spielaufbau und Zuspiel machten es dem Gastgeber einfach und so wuchs deren Vorsprung bis auf 7 Punkte an. Eine Auszeit und eine Aufschlagserie von Ralf Linke brachte den VfL-Sechser zurück ins Spiel. Man glich nicht nur zum 15:15 aus, sondern zog gleich an den Gastgebern vorbei. Diese Führung gab der VfL nicht mehr her. Mit 25:19 und der Satzführung begann man den 4. Satz.

Diese tolle Aufholjagd zeigte Spuren beim Gastgeber. Langenwolmsdorf fand keinen Zugriff zum Spiel mehr. Der VfL-Block sowie die platzierten Angriffe sorgten zwischenzeitlich für einen 11-Punkte Vorsprung. Mit dem 25:17 und damit gewonnenen Satz zum Endstand und Sieg von 3:1 übernahm der VfL Pirna Copitz wieder die Tabellenführung in der Kreisklasse Ost und liegt mit 2 Punkten Vorsprung vor der Königsteiner VG.

 

Es spielten:

Ralf Linke, Frank Schütze, Michael Jödicke, Andreas Thiel, Jan Reichenbach, Sven Knauer, Guido Jänsch, Steffen Senger

« zurück zur Übersicht

3. Herren 13-14