Wappen VfL Pirna-Copitz 07 e.V.
Der VfL auf Facebook

Premiumsponsoren

  • Ostsächsische Sparkasse Dresden
  • Langjähriger VfL-Sponsor: Stadtwerke Pirna.
  • www.fussball-wm.pro/em-2021/
  • sportwetten.spiegel.de

3. Herren springt an Tabellenspitze

Doppelsieg am Heimspieltag

30. November 2013

von Sven Knauer

An ihrem 2. Heimspieltag der Kreisklasse Staffel Ost erwartete die 3. Volleyballmannschaft des VfL Pirna-Copitz 07 die Gäste aus Königstein und Graupa. Das Trainergespann Schütze/Senger konnte fast auf den kompletten Mannschaftskader zurückgreifen. Lediglich A. Wiemann fehlte verletzungsbedingt.

Im ersten Spiel ging es gegen den Tabellenführer und Klassenprimus aus Königstein. Den besseren Start in Satz 1 erwischten die Volleyballer der KVG. Durch schlechte Annahmen und erfolglose Angriffe aus Sicht der Pirnaer konnte sich Königstein schnell einen beruhigendes Polster verschaffen. Die Ansprache in der zeitig genommen Auszeit (2:7) zeigte auch im weiteren Spielverlauf wenig Erfolg. Zu unkonzentriert agierten die VfLer in Annahme und Spielaufbau. Folglich ging ohne große Gegenwehr der 1. Satz mit 19:25 an die Königsteiner VG.
Der 2. Satz begann bei beiden Mannschaften sehr ausgeglichen. Durch wirkungsvolle Aufschläge von Michael Krause konnte sich der VfL-Sechser etwas absetzen. Dieser Vorsprung konnte bis zum Satzende verwaltet und somit zum 1:1 ausgeglichen werden.
Der nächste Durchgang war fast ein Ebenbild von Satz 2. Durch wuchtige Aufschläge von Andreas Thiel sicherte sich der VfL am Satzanfang gleich einen 7-Punkte-Vorsprung. Das Königsteiner Angriffsspiel wurde immer mehr zur Beute des VfL-Blocks. Der gefürchtete Mittelangriff von Königstein kam fast nicht zum Einsatz und so sicherten sich die Mannen um Kapitän Frank Schütze den 3. Satz zur Satzführung.
Im 4. Satz bäumte sich die KVG noch einmal gegen eine drohende Niederlage auf und ging sofort mit 4 Punkten in Führung. Doch wieder waren es Michael Krauses Aufschläge, die die Pirnaer zurück ins Spiel brachten und den Vorsprung von Königstein egalisierten. Bis zum Stand von 16:17 spielten beide Mannschaften auf Augenhöhe. Eine erneute Aufschlagsserie von Andreas Thiel brachte die Annahme von  Königstein in Bedrängnis und die gegnerischen Angriffe verloren ihre Wucht oder landeten im Pirnaer Block. Ein Fehlangriff von Königstein besiegelte deren 2. Saisonniederlage und sicherte dem VfL die ersehnten 3 Punkte.

Im zweiten Spiel musste man gegen die TSV Graupa antreten. Diese jungen Volleyballer waren bisher die einzigen, die die Königsteiner VG bisher bezwingen konnten. Der VfL war also gewarnt.
Der VfL begann etwas zurückhaltend und somit lief man gleich von Anfang an einem kleinen Rückstand hinterher. Beim Stande von 16:19 nahm Spielkapitän Steffen Senger eine Auszeit. Treffende Worte und taktische Ratschläge sollten die Wende herbeiführen. Plötzlich ging ein Ruck durch die Mannschaft und eine starke Aufschlagsserie von Michael Jödicke sorgte dafür, dass der Rückstand in einem ungefährdeten Vorsprung wechselte und somit der 1. Satz gewonnen werden konnte.
Im zweiten Durchgang blieben die Gäste weiterhin harmlos und der VfL sicherte sich durch fehlerfreie Angriffe von Jan Reichenbach einen wachsenden Vorsprung und damit auch den 2. Satz. Durch druckvolle Aufschläge von Sven Knauer zu Beginn des 3. Satzes zog der VfL gleich mit sechs Punkten davon. Die TSVer erholten sich davon nicht mehr und ergaben sich förmlich. Fehlerhafte Annahmen von Graupa machten das Spielgeschehen einseitig und nach nur 17 Minuten war der 3. Satzgewinn und damit der 2. Sieg am Abend perfekt. Mit diesen beiden Erfolgen springt die 3. Mannschaft des VfL an die Tabellenspitze und hat zur Halbzeit der Saison einen 2 Punktevorsprung vor allen anderen Teams in der Kreisklasse.

Es spielten:
Linke, Krause, Schütze, Jödicke, Thiel, Reichenbach, Knauer, Jänsch, Senger

« zurück zur Übersicht

Herren_3