Wappen VfL Pirna-Copitz 07 e.V.
Der VfL auf Facebook

Premiumsponsoren

  • Ostsächsische Sparkasse Dresden
  • Langjähriger VfL-Sponsor: Stadtwerke Pirna.
  • www.fussball-wm.pro/em-2021/
  • sportwetten.spiegel.de

Auf in die nächste Runde

Neue Saison - Neues Glück

11. Juli 2012

Die neue Spielzeit steht in den Startlöchern, zwar ist die Beachsaison noch in vollem Gange, doch die Vorbereitung für die Halle laufen auf Hochtouren. Bei den Herrenmannschaften bleibt weitestgehend alles beim alten. Nur die Damen müssen sich auf Grund des Abstiegs ein wenig umstellen. So verabschiedt sich das Team von René Renger vom Saarlandmodell. Das heißt, die Damen sind in der neuen Saison, wie in der Bezirksliga üblich, zu jeden Spieltag zweimal gefordert.

Dabei kann Trainer Renger nicht mehr vollständig auf das Personal der letzten Saison zurückgreifen. Nach dem Abstieg verlassen Maria Hanetzog, Theresa Hufnagl, Luise Kimmel und Maria Leckscheid die Mannschaft. Dagegen werden Maria Böhme und Susann Strangalies nach ihren Babypausen wohl wieder zur Verfügung stehen. Die Abgänge werden auch mit dem eigenen Nachwuch kompensiert, einige Talente aus der eigenen U16 stoßen zur Mannschaft und sollen im Laufe der Saison an das Niveau der Damen herangeführt werden. Das Saisonziel ist klar -  allem voran steht der Wieder-Aufstieg. Die Mischung aus dem Gerüst mit den verbliebenen Spielerinnen der letzten Saison und der Integration des Nachwuchses soll das Erfolgsrezept sein. Bis zum Punktspielbeginn am 11.10.2012 ist Zeit genug für die Abstimmung in der Mannschaft, allerdings geht es nach der Saisoneröffnung bereits in der 1. Runde im Bezirkspokal am 16.09.2012 für Trainer René Renger darum, eine Einheit auf dem Feld zu präsentieren. Ob die Mannschaft die Erwartungen erfüllen kann, wird sich noch zeigen.

Bei den Herren des Sachsenklasse-Teams gibt es auch personelle Veränderungen. Marc Wiener rückt aus der 2. Mannschaft auf. Erfreulich ist auch der Zugang von Frank Pinter, der bereits vor Jahren für den VfL aufgeschlagen hat,  vom SSV Heidenau. Dafür verlässt Robert Liebscher den Verein und schlägt seine Zelte beim USV TU Dresden in der Regionalliga auf. Saisonstart ist mit dem traditionellen Trainingslager am 1. und 2. September, wo Harald Oehme seine Schützlinge fit für die neue Saison macht, die dann am 22.09. mit dem Auswärtsspiel gegen den Post SV Dresden beginnt. Das Saisonziel für die kommende Spielzeit sollte auf Grund des vorhandenen Potentials der Mannschaft in jedem Fall Platz 1 heißen. Dabei sind 2 Punkte ausschlaggebend: Die individuelle Fehlerquote senken und endlich mal gegen Angstgegner Zittau gewinnen.

Genau wie bei den Damen, steht auch der 2. Herrenmannschaft ein kleiner Umbruch bevor. Der eigene Nachwuchs, letzte Saison noch in der U16-Bezirksmeisterschaft aktiv, wird auch hier mit in den Spielbetrieb integriert. Wie bereits beschrieben, rückt Angreifer Marc Wiener innerhalb des Vereins in die Sachsenklasse auf. Ob die Langzeitverletzten Arvid Richter und Conrad Fankhänel wieder zur Mannschaft stoßen, ist noch nicht klar. Das Potential für die Bezirksklasse sollte trotzdem vorhanden sein, ein sicherer Mittelfeldplatz ist das Ziel. Ebenso wie die Damen nutzt auch die die 2.Herrenmannschaft den Bezirkspokal (1.Runde am 15.09. in Pirna) dazu, sich innerhalb der Mannschaft einzuspielen.

Das Kreisklasseteam bekommt mit Andreas Thiel Verstärkung vom BSV Lockwitzgrund. Mit der Routine der letzten Jahre wird die Truppe um Frank Schütze wie in jeder der vergangenen Spielzeiten ein Wörtchen um den Staffelsieg mitreden.

Die neue Saison kann beginnen...

« zurück zur Übersicht

volleyball3