Wappen VfL Pirna-Copitz 07 e.V.
Der VfL auf Facebook

Premiumsponsoren

  • Ostsächsische Sparkasse Dresden
  • Langjähriger VfL-Sponsor: Stadtwerke Pirna.
  • www.fussball-wm.pro/em-2021/
  • sportwetten.spiegel.de

Copitzer Volleyballer wieder auf Platz 2

2 Siege zum Rückrundenstart

22. Januar 2019

Nach dem erfolgreichen Hinrundenabschluss ging es für die Volleyballer der ersten Männermannschaft des VfL Pirna-Copitz 07 erneut mit einem Heimspiel weiter. Aktuell auf dem dritten Platz der Sachsenklasse Ost wollte man sich mit den zwei Begegnungen weiter vom Mittelfeld absetzen. Obwohl mit dem MSV Bautzen 04 zuerst ein ungemütlicher Gegner auf dem Feld stand, sollte mehr als nur ein Drei-Punkte-Pflichtsieg gegen den danach folgenden Tabellenletzten Post SV Dresden drin sein. Für diese erste Mission stand seit langem auch wieder der volle Kader zur Verfügung.

 

Eigentlich war der Start gegen den MSV Bautzen 04 verheißungsvoll, doch nach der 5:3 Führung blieb der Erfolg im Angriff aus. Der nachfolgende Rückstand wurde von den Lausitzer auch bis zum 15:23 ausgebaut. Doch trotz des erwarteten Satzverlustes hat für den weiteren Verlauf entscheidend der VfL noch einmal mit eigenen Punkten ins Spiel gefunden – 19:25. Die Copitzer waren als gewarnt und starteten im zweiten Durchgang souveräner (8:2). Diese wurde dann auch zum 1:1 Ausgleich behauptet. In den nächsten beiden Sätzen schien es unverändert einen Seitenvorteil zugeben. Mit 14:25 und nach einem knapp umkämpften 25:22 musste wie in den letzten Begegnungen gegen die Bautzener die Entscheidung im Tiebreak fallen. Aber erneut ging der VfL trotz Punktverlust nach 107 Minuten als Sieger vom Feld.

 

VfL Pirna-Copitz 07 – MSV Bautzen 04 3:2 (-19,18,-14,22,9)

 

In der nächsten Partie gegen den Post SV Dresden tat sich Pirna obwohl in Führung liegend unverändert schwer und bot phasenweise ein schwermütiges Spiel mit ständigen Aufschlagwechseln. Der Kraftverlust aus den fünf Sätzen vorher war nun deutlich im Spielaufbau zu spüren. Nach reichlich einer Stunde reichte aber die bessere Effizienz am Netz für einen 3:0 Sieg. Damit bleiben die Landeshauptstädter auch in der Rückrunde weiter sieglos.

 

VfL Pirna-Copitz 07 – Post SV Dresden 3:0 (21,18,23)

 

Für den VfL ist der Start ins neue Jahr erfolgreich verlaufen, denn mit den erkämpften fünf Punkt ist man an Freital vorbei wieder auf den zweiten Platz marschiert. Diese Position gilt es jedoch bereits nächste Woche zu verteidigen. Dann lädt der Verfolger zum Heimspiel ein. Am 26.01.2019 sind ab 14:00 Uhr die Volleyballfreunde Blau-Weiß Hoyerswerda und der VfL Pirna-Copitz 07 zu Gast in der Sporthalle des Freitaler Berufsschulzentrums.

 

Der VfL mit:

 

Zuspiel: Michael Krause

Außenangriff: Rico Feldmann, Christoph Zierold, Frank Becker

Mittelblock: Sebastian Mathei, Karsten Skupin, Stefan Pfeiffer

Diagonal: Daniel Graubner, Jens Jendrzejewski

Trainer und Libero: René Renger

« zurück zur Übersicht

VfL-Team_SKO_Saison 2018-19