Wappen VfL Pirna-Copitz 07 e.V.
Der VfL auf Facebook

Premiumsponsoren

  • Ostsächsische Sparkasse Dresden
  • Langjähriger VfL-Sponsor: Stadtwerke Pirna.
  • www.fussball-wm.pro/em-2021/
  • sportwetten.spiegel.de

Damen starten im Sachsenpokal in Crostau gegen Zittau

Saisonstart für neu zusammengestellte Mannschaft

6. September 2013

Am Samstag um 14 Uhr startet die Damenmannschaft des VfL Pirna-Copitz 07 in die neue Saison. Nach nur 2 Wochen Vorbereitung kommt mit der 1. Pokalrunde im Sparkassen-Sachsenpokal das erste Pflichtspiel sicher zu früh. Gegner in Crostau ist die Sachsenklassemannschaft vom VV Zittau 09, letztjähriger Tabellenzweiter in der Punktspielssaison. Die Copitzer Mannschaft als Aufsteiger aus der Bezirksliga ist dagegen aufgrund zahlreicher Abgänge krasser Außenseiter.

Mit Sandra Günter, Kristin Kirsch (beide Dresdner SSV II., Regionalliga), Kerstin Flemming (DSSV III., Sachsenklasse) und Maria Böhme (Boxdorfer VC, Bezirksliga) hat der VfL gleich 4 Stammspielerinnen der letzten Saison abgeben müssen, hinzu kommen mit Ines Herzog und Carmen Zimmermann zwei weitere Abgänge, die bereits in der laufenden letzten Saison die Mannschaft verlassen haben. Mit den übrigen 5 Spielerinnen hätte die Mannschaft nicht für eine neue Saison melden können. Da aber die Bezirksklassenmannschaft von SV Fortschritt Pirna, immerhin Tabellenzweiter der letzten Saison, ein nahezu identisches Problem hatte, hat man sich bereits früh im Jahr zusammengesetzt und nach einer optimalen Lösung für beide Mannschaften gesucht. Letztendlich hat man sich dafür entschieden, das Spielrecht der Copitzer Damen in der Sachsenklasse wahrzunehmen und den Wechsel der vier von Fortschritt Pirna übrigen Spielerinnen zum VfL zu veranlassen. Hinzu kommt mit Elke Miertschink noch ein Neuzugang vom Bezirksligisten GW Dresden-Coschütz. Damit sieht die Mannschaft des VfL in der neuen Saison wie folgt aus:
Zuspiel: Katja Schubert (vorher Fortschritt Pirna), Elke Miertschink (GW Dresden-Coschütz II.)
Mittelblock: Susann Strangalies (VfL), Franziska Ehrig, Anne Kretschmer (beide Fortschritt)
Außenangriff: Johanna Mathei, Lisa-Marie Ender, Doreen Winkler (alle VfL), Steffi Schlichter (Fortschritt), Natalie Beranek (VfL)
Libera: Hella Pischang (VfL)

Mit diesen Spielerinnen ist der VfL sowohl im Pokal, der eher dem gemeinsamen Einspielen dient und somit gut in die Vorbereitung passt, als auch in der Punktspielsaison in allen Begegnungen wohl nur Außenseiter. Trainer René Renger versucht mit den Spielerinnen, die ja nun teilweise zwei Klassen höher spielen, so schnell wie möglich ein Niveau zu erreichen, dass auch einen Sieg im Laufe der Saison möglich machen soll. Aufgrund seiner Verpflichtung als Spieler im Männerbereich wird er leider nur zu wenigen Punktspielen vor Ort sein und muss einen Vertreter finden, der an den Spieltagen die höchste Motivation und Konzentration aus den Spielerinnen herauskitzelt.

Wie es im Männerbereich des VfL aussieht, wird noch in den nächsten Wochen näher beschrieben!

Sport frei!

« zurück zur Übersicht

0063