Wappen VfL Pirna-Copitz 07 e.V.
Der VfL auf Facebook

Premiumsponsoren

  • Ostsächsische Sparkasse Dresden
  • Langjähriger VfL-Sponsor: Stadtwerke Pirna.
  • www.fussball-wm.pro/em-2021/
  • sportwetten.spiegel.de

Gleich 3 VfL-Teams kämpfen um den Klassenerhalt

Sachsenklasse-Volleyballer/-innen mit Heimpremiere

6. Dezember 2013

Die Damenmannschaft, als Aufsteiger in allen Spielen klarer Außenseiter, empfängt die Teams vom Absteiger aus der Sachsenliga, TuS Dippoldiswalde und dem neuformierten Team vom VV Zittau 09. Gegen das schnelle Spiel des aktuellen Tabellenführers aus Dippoldiswalde wird der VfL sicher seine Probleme haben, die Trainingssituation mit einigen krankheitsbedingte Ausfällen macht die Sache nicht einfacher. Mit den Zittauer Damen hatte man es bereits vor Saisonbeginn im Pokal zu tun, kassierte da eine klare 0:3-Niederlage. Die Zittauer Damen sind aber nicht so gut in die Saison gestartet, haben aber auch erst 2 Spiele gewonnen. Vielleicht gelingt den Copitzerinnen ja ähnlich wie am ersten Spieltag eine Überraschung.

Die 1. Herrenmannschaft empfängt die beiden Sachsenligaabsteiger, die Volleyballfreunde Blau-Weiß Hoyerswerda und den SV Valtenberg. Der Tabellenführer aus Hoyerswerda, der den sofortigen Wiederaufstieg anstrebt, hat am letzten Spieltag seine erste Saisonniederlage kassiert, vielleicht können die Copitzer Männer diese mögliche kleine Schwächephase der Zuse-Städter ausnutzen. In der zweiten Partie warten die Männer aus Neukirc, die nicht so optimal in die Saison gestartet sind, aber in Pirna auch weg aus dem Tabellenkeller wollen. Die Pirnaer müssen endlich mal wieder einen Sieg einfahren, nötig dafür ist aber eine Konstanz im Spiel und das Abstellen der immer wieder auftretenden Fehlerketten, die in fast jedem Spiel klare Führungen zunichte machen und das Team verunsichern. Fehlen wird Jens Jendrzejewski, der nach seiner Verletzung vom letzten Spieltag noch nicht wieder fit ist.

In der Bezirksklasse Ost der Herren trifft die 2. Mannschaft im doppelten Kreisderby auf die Teams vom SSV Heidenau und dem SV Blau-Gelb Stolpen. Die junge VfL-Truppe, die in den bisherigen 4 Spielen erst einen Satzgewinn verbuchen konnte ist in den Partien gegen die langjährigen, erfahrenen Mannschaften nur Außenseiter. Wenn die Mannschaft, die zum Großteil aus U18-Spielern und einigen wenigen erfahrenen Spielern besteht, ihre Unsicherheit ablegen kann und selbstbewusst auftritt, dann ist auch in diesen Spielen eine Überraschung möglich.

Anpfiff in den jeweiligen Hallen ist 14 Uhr, Zuschauer, die die Teams unterstützen wollen sind herzlich willkommen!

« zurück zur Übersicht

Sporthalle Schillergymnasium Pirna