Wappen VfL Pirna-Copitz 07 e.V.
Der VfL auf Facebook

Premiumsponsoren

  • Ostsächsische Sparkasse Dresden
  • Stadtwerke Pirna

Heimspiel gegen Zittau und Klotzsche

VfL-Damen mit durchwachsenem Saisonstart

1. Oktober 2011

von René Renger

Zum Saisonauftakt der Volleyball-Damen des VfL Pirna-Copitz 07 gab es am Wochenende in der Sachsenklasse Ost gleich einen Heimspieltag mit zwei schweren Spielen. In der heimischen Sporthalle des BSZ Technik in Copitz trafen die Damen auf die Mannschaften von VV Zittau 09 und SG Klotzsche.
Am Ende des Tages konnte man gegen Zittau einen 3:1 (20,-23,24,19)-Sieg feiern, gegen Klotzsche unterlag man klar mit 0:3 (-22,-15,-16).

Nach einer nicht optimalen Vorbereitung, aufgrund von Personalproblemen konnte man leider kein Vorbereitungsturnier spielen, wusste man vor dem Spieltag nicht, wo man steht. Nach der erfolgreichen letzten Saison, die man als Tabellenzweiter abschloss, gab es einige Veränderungen in der Mannschaft. Zwei Spielerinnen sehen Mutterfreuden entgegen, Eine verbringt einen Auslandsaufenthalt und eine ist zum Dresdner SSV in die Regionalliga gewechselt. Mit Maria Leckscheid hat man nur einen Neuzugang, die aus der Bezirksklasse kommt und noch Zeit braucht, sich an die höhere Spielklasse zu gewöhnen.
Dennoch begann man gegen Zittau recht forsch und setzte mit guten Aufschlägen deren Annahme so unter Druck, dass man sich recht schnell einen komfortablen Vorsprung erarbeiten konnte (12:4). Durch eine Schwächephase der Pirnaer, in der man Abstimmungsprobleme in vielen Elementen offenbarte, kamen die Lausitzer von 10:22 auf 20:22 heran! Erst danach fing man sich wieder und gewann den Satz noch sicher. Die beiden folgenden Durchgänge waren weitesgehend ausgeglichen. Keine Mannschaft konnte sich entscheidend absetzen, so dass beide Sätze erst in der Schlussphase entschieden wurden. Satz zwei ging an Zittau, in Satz Nummer drei hatte Pirna das bessere Ende für sich.
Im 4. Satz spielten beide Teams lange Zeit auf Augenhöhe, bis zwei gute Aufschlagserien, die den Unterschied gegen Zittau ausmachten, für die Entscheidung sorgten und dem VfL den 3:1-Sieg und damit den ersten Erfolg der Saison einbrachten.
Im zweiten Spiel traf man auf die erfahrene Mannschaft der SG Klotzsche. Erneut hatte man einen idealen Start und konnte durch gute Aufschläge schnell eine Führung erarbeiten. Klotzsche fand danach besser ins Spiel und konnte selber in Führung gehen. Kristin Kirsch gelang dann mit starkem Service eine 10-Punkte-Serie und brachte Pirna mit 17:9 in Front. Wohl im Gefühl des sicheren Satzgewinns ließ man es etwas lockerer angehen und die Gäste holten nun Punkt um Punkt auf. Das Heimteam schaffte es nicht mehr auf das vorige Niveau zurückzukommen und somit gelang den Dresdnerinnen noch der Satzgewinn. Dies war der Knackpunkt im Spiel. Die erfahrenen Gäste ließen in der Folge nichts mehr anbrennen und beherrschten die Copitzer Damen nach Belieben. Der Vfl konnte keinen Druck mehr entwickeln, weder in Aufschlag noch im Angriff. Auf jeden Pirnaer Versuch den Ball ins gegnerische Feld zu Bringen, hatten die Klotzscher Damen die bessere Antort.
Nach nur 61 Minuten war das Spiel beendet, Klotzsche gewann zum 3. mal in dieser Saison und liegt an der Tabellenspitze. Der VfL weiß, woran er noch zu arbeiten hat und wird bereits am Samstag, den 8.Oktober, beim Aufsteiger in Hoyerswerda das nächste Spiel bestreiten. Dies wird eine sehr schwere Aufgabe, da einige Spielerinnen Urlaubs- bzw. arbeitsbedingt ausfallen und das Team erneut umgestellt werden muss.

Es spielten: Kristin Kirsch, Ines Herzog, Doreen Winkler, Sandra Günther, Luise Kimmel, Hella Pischang, Kerstin Flemming, Maria Hanetzog, Maria Leckscheid
Trainer: René Renger

« zurück zur Übersicht