Wappen VfL Pirna-Copitz 07 e.V.
Der VfL auf Facebook

Premiumsponsoren

  • Ostsächsische Sparkasse Dresden
  • Stadtwerke Pirna

Kreisklasse-Teams bleiben ungeschlagen

Volleyballer im Kreis weiter Spitze

15. Januar 2018

III. Männer starten mit Rekord ins Jahr 2018

 

 

Bereits am 08. Januar mussten die III. Männer-Volleyballmannschaft des VfL Pirna Copitz in Neustadt (Sachs.) antreten, um beim SSV Langburkersdorf die ersten Punkten im neuen Jahr einzufahren.

Angesichts der Tabellenkonstellation sollte das keine schwere Aufgabe für den aktuellen Kreismeister darstellen. Mit nur 1 Punkt und 4:24 Sätzen ziert der Gastgeber das Tabellenschlusslicht in der Kreisklasse Sächsische Schweiz Ost.

An diesem Abend war ein weiteres Schwergewicht aus der Kreisklasse als Gast in Neustadt mit angereist. Bei der Vergabe des Kreismeistertitels spielten die Sportfreunde aus Langenwolmsdorf die letzten Jahre immer eine große Rolle.

Im ersten Spiel des Abends fungierte der VfL als Schiedsgericht und wurde Zeuge wie schnell eine bessere Mannschaft während des Spielverlaufs sich an einen vermeintlich schwächeren Gegenüber anpassen kann. Der SV Langenwolmsdorf gewann zwar sein Spiel mit 3:0 aber das Spielniveaus musste man eher als flach bezeichnen.

Kein Wunder also, das der mit angereiste Trikotsponsor bei der Kabinenansprache darauf hinwies und einen sportlich überlegenen und modernen Volleyball von den Copitzern einforderte.

Verzichten mussten die Mannen um Ersatzkapitän Michael Jödicke auf ihren Etatmäßigen Libero Andreas Thiel und Außenangreifer Jörg Förster sowie auf den Langzeitverletzten Käpt'n Guido Jänsch.

Um es gleich vornweg zunehmen, die Forderung vom Sponsor kamen die Männer des VfL an diesem Abend absolut nach. Zu keinem Zeitpunkt hatte man das Gefühl, dass sich die Sportfreunde aus Langburkersdorf gegen die drohende Niederlage stemmen konnten. Von Beginn an machte der VfL Sechser druckvolle Aufschläge. Ein Spielaufbau kam dadurch gar nicht oder sehr übersichtlich beim Gegner zu Stande.

Mit den Satzständen (13/9/12) und in neuer Rekordzeit (53min.) fertigten die VfLer das Tabellenschlusslicht aus Langburkersdorf mit 3:0 ab. Jan Reichenbach erspielte sich an diesen Abend den Titel des MVP.

Mit 21 Punkten und 21:3 Sätzen steht der VfL Pirna Copitz weiterhin ungeschlagen oben am Tableau. Dahinter auf Tuchfühlung mit 18 Pkt. und 22:11 Sätzen BG Stolpen bei allerdings einem Spiel mehr.

 

Es spielten:

Michael Jödicke; Ralf Linke; Michael Krause; Harald Oehme; Ronny Sick; Jens Rülke; Jan Reichenbach; Sven Knauer

« zurück zur Übersicht

3. Herren Saison 2015-16