Wappen VfL Pirna-Copitz 07 e.V.
Der VfL auf Facebook

Premiumsponsoren

  • Ostsächsische Sparkasse Dresden
  • Stadtwerke Pirna

Tabellenführung trotz knapper Niederlage verteidigt

3. Herren unterliegt Königstein

2. Oktober 2014

Am 29.09.2014 empfing die Königsteiner VG am 2. Spieltag in der 1. Kreisklasse Staffel Ost Sächsische Schweiz/Osterzgebirge die Mannschaften des VfL Pirna-Copitz 07 III und des SV Langenwolmsdorf.

Im ersten Spiel des Abends traf der Gastgeber  auf die mit zwei Siegen gestartete 3. Männermannschaft des VfL. An diesem Spieltag gab unser Neuzugang Jens Neumann sein Debüt und auch Sven Knauer konnte seit langer Zeit wieder ins Spielgeschehen eingreifen. Dafür musste man auf den langzeitverletzten Zuspieler Michael Jödicke und die verhinderten Jan Reichenbach und Andreas Thiel verzichten.
Im ersten Satz ging der erste Punkt an die Königsteiner VG, doch danach spielten fast nur noch die Mannen des VfL und erzielten durch ein überragendes Block- und Angriffsspiel Punkt um Punkt. In nur 17 Minuten ging dieser Satz mit 25:9 an den VfL.
In der Satzpause schwärmten wohl alle etwas zu lange von dem erfolgreichen ersten Satz, denn man konnte nicht mehr an die guten Leistungen anknüpfen. Die KVG zog langsam aber beständig Punkt für Punkt davon und gewann diesen Satz mit 25:18.
Man war sich nach diesem doch recht deutlichen Satzverlust nun einig, dass man wieder zu einem ruhigen und konzentrierten Spiel zurück finden musste. Dies gelang auch recht gut, aber die mit teils recht jungen Nachwuchsspielern bestückte Königsteiner Mannschaft hatte sich im zweiten Satz genug Selbstbewusstsein geholt, um ständig den Angriffen des VfL Paroli zu bieten. So entwickelte sich ein sehr enges Spiel und keiner konnte sich absetzen. Beim Stand von 24:21 für Königstein konnte der Satzball abgewehrt werden und man hatte nun selbst Aufschlag. Auch der zweite Satzball wurde durch großen Kampfgeist abgewehrt und es stand 24:23. Leider wurde nun dieser sehr umkämpfte Satz durch eine Fehlentscheidung des doch etwas unsicher wirkenden 1. Schiedsrichters aus Langenwolmsdorf vorzeitig entschieden. Ein Königsteiner Spieler schlug mit der entscheidenden 3. Berührung den Ball an die obere Netzkannte, ohne dass der Pirnaer Block eine Ballberührung hatte, doch diese glaubte der 1. Schiedsrichter als einziger gesehen zu haben und entschied zur Verwunderung beider Mannschaften auf Punkt- und Satzgewinn für Königstein. Auch wenn  es durch eine korrekte Entscheidung erst 24:24 gestanden hätte und der  Satz trotzdem hätte noch verloren gehen können, war es doch eine bittere Entscheidung, die man schlucken musste.
Nun musste der vierte Satz unbedingt gewonnen werden, wenn man nicht ohne Punkte den Heimweg antreten wollte. Trotz des Nackenschlages oder vielleicht auch gerade deswegen wurde der vierte Satz wieder recht deutlich mit 25:17 gewonnen und beide Mannschaften hatten erst mal einen Punkt in der Tasche.
Im fünften Satz wurde nun der noch zu vergebende Punkt ausgespielt. Mit dem gerade erzielten Satzgewinn im Rücken verlor man trotzdem nach dem Seitenwechsel wieder den Spielfaden und geriet in Rückstand und fand auch keine Mittel mehr, um sich wieder heranzukämpfen. So gingen auch der letzte Satz mit 15:11 und das Spiel mit 3:2 an die Königsteiner VG.

Im zweiten Spiel mussten die Königsteiner wohl dem ersten Spiel Tribut zollen und verloren dies mit 0:3 (22:25, 27:29, 23:25) gegen Langenwolmsdorf.

Der VfL spielte mit:
Frank Schütze, Sven Knauer, Jens Neumann, Harald Oehme, Ralf Linke, Andreas Wiemann, Michael Krause, Guido Jänsch
Trainer: Steffen Senger

« zurück zur Übersicht

3. Herren VfL - Saison 13-14