Wappen VfL Pirna-Copitz 07 e.V.
Der VfL auf Facebook

Premiumsponsoren

  • Ostsächsische Sparkasse Dresden
  • Langjähriger VfL-Sponsor: Stadtwerke Pirna.
  • www.fussball-wm.pro/em-2021/
  • sportwetten.spiegel.de

U20 männlich wird Bezirksmeister!

Erster männlicher Jugendtitel für den VfL

25. November 2014

von Christoph Zierold An diesem Sonntag endeten die Bezirksmeisterschaften für die Jungen des VfL Pirna. In Königsbrück entschied sich, wer im neuen Jahr zu den Sachsenmeisterschaften fahren darf. Das erste Spiel bestritt der VfL gegen seinen Dauerrivalen der letzten Jahre, USV TU Dresden. Der VfL musste 2:0 gewinnen, um überhaupt noch eine Chance auf den Titel zu haben. Diesem Umstand waren sich alle Spieler bewusst und präsentierten sich konzentriert und mit viel Kampfgeist. Im ersten Satz war es ein Kopf an Kopf-Rennen. Das Glück war auf Seiten des VfL und diese gewannen, durch einen Eigenfehler des Gegners, mit 25:23. Jetzt wollte man den Sack zu machen und auch den zweiten Satz für sich entscheiden. Jedoch durch kleinere Annahmeungenauigkeiten, brachte man TU mit 6:2 in Führung. Nach kurzer Ansprache von den Trainern, Tom Liebscher und Christoph Zierold, rappelte sich die gesamte Mannschaft wieder auf und konnte den Ausgleich zum 12:12 erzielen. Jetzt mit deutlicher Überlegenheit in allen Elementen und vielen Eigenfehlern der Dresdner Mannschaft schaffte man es, sich einen komfortablen Vorsprung aufzubauen(17:12). Angeführt vom wieder genesenen Kapitän und Zuspieler Georg Keller, der seine Angreifer glänzend in Szene setzen konnte, spielte man konzentriert weiter und war dem Sieg sehr nahe(20:15). Aber auf einmal war man gehemmt, besonders die Annahme wackelte stark und TU Dresden glich erneut zum 22:22 aus. Doch mit dem Ziel vor Augen, rappelten sich alle noch einmal auf und man bezwang Dresden wieder knapp mit 25:23. Doch noch war nichts gewonnen, erst musste man noch die anderen beiden Mannschaften besiegen. Weiterhin zählt auch jeder Satz und jeder Punkt, der entscheiden kann, wer am Ende die Nase vorn hat. Jetzt traf man auf den heutigen Gastgeber, den SV Laußnitz. Mit druckvollen Aufschlägen, besonders von Außenangreifer Max Reichenbach, zwang man dem Gegner das eigene Spiel auf und gewann Satz 1 locker mit 25:9. Nun galt es den Schwung mit in den zweiten Satz zu nehmen. In der Mitte des Satzes gab es auch kleinere Ungenauigkeiten, die jedoch den Sieg nie gefährdeten(25:15). In der letzten Partie mussten die Jungen des VfL gegen Königstein ran. Wie im Spiel gegen Laußnitz konnte man die eigenen Stärken umsetzen und gewann mit konzentrierter Leistung 25:9. Im zweiten Satz, brachten Max Reichenbach und Diagonalangreifer Daniel Graubner mit ihren druckvollen Aufschlägen, den Gegner zur Verzweiflung (10:2). Diesen Vorsprung ließ man sich nicht mehr nehmen und sicherte sich den Sieg (25:14). TU Dresden und Pirna lagen am Ende punktgleich an der Spitze. Doch durch einen gewonnenen Satz mehr, konnte Pirna sich nun zum ersten mal in der Geschichte des Vereins Bezirksmeister 2014 der U20-Jugend nennen und hat sich damit für die Sachsenmeisterschaft, die im Frühjahr 2015 stattfindet, qualifiziert. Es spielte Zuspiel: Georg Keller, Maximilian Reichel Mittelblock: Sebastian Graubner, Sebastian Mathei Diagonale: Daniel Graubner Außenangriff: Oliver Wustmann, Max Reichenbach, Maximilian Reichel Trainer: Tom Liebscher, Christoph Zierold

« zurück zur Übersicht

Bezirksmeister U20-männl. 2014