Wappen VfL Pirna-Copitz 07 e.V.
Der VfL auf Facebook

Premiumsponsoren

  • Ostsächsische Sparkasse Dresden
  • Langjähriger VfL-Sponsor: Stadtwerke Pirna.
  • www.fussball-wm.pro/em-2021/
  • sportwetten.spiegel.de

VfL-Damen beenden Saison mit 2 Niederlagen

Ordentlicher Abschied aus Sachsenklasse

11. April 2014

von Franziska Ehrig

Am 12. und letzten Spieltag der Saison empfingen die Damen des VfL Pirna Copitz in der Sachsenklasse Ost die Mannschaften des DSSV III. und TSG KW Boxberg-Weißwasser. Die Damen aus Dresden reisten mit einem klaren Ziel an: Sieg für den Klassenerhalt! Das hatten die Boxberger bereits erreicht. Für den VfL ging es nur noch um eine anständige Vorstellung am letzten Spieltag, sie standen vorher bereits mit nur 2 Saisonsiegen als Absteiger fest.
Im ersten Spiel traten die ersatzgeschwächten Pirnaer gegen die gut aufgestellten Dresdner an. Wie zu erwarten, zeigten die Gäste großen Kampfgeist, brachten viel Druck in Ihre Aufschläge und Angriffe, wogegen die Gastgeber im ersten Satz erst einmal nicht viel entgegenzusetzen hatten (13:25). Doch die Copitzer konnten sich steigern. Nachdem die Aufstellung den wenigen Möglichkeiten entsprechend geändert wurde, klappte zumindest die Abwehr wieder etwas besser, die Ballwechsel wurden umkämpfter. Aber fehlende Durchschlagsfähigkeit im Angriff und einige Aufschlagfehler brachten letztendlich auch den zweiten Satzverlust ein (18:25). Im dritten Satz konnten sich die Pirnaer weiter steigern. Die Annahmen wurden besser, Aufschläge kamen wieder im gegnerischen Feld unter und fehlende Kraft im Angriff machte man mit Präzision wieder wett. So gelang es, den dritten Satz für sich zu entscheiden (25:20). Im vierten Satz konnte man die Spannung weiter aufrechterhalten, jeder Punkt war hart umkämpft. Bis Mitte des Satzes hielt man weiter gut mit den Dresdnerinnen mit, die sich zum Ende dann aber wieder absetzen und somit den vierten und damit letzten Satz (19:25) zum 3:1-Sieg für sich entscheiden konnten.

Durch das zwar verlorene, aber dennoch gute Spiel gegen Dresden waren die Copitzer motiviert, sich im darauffolgenden Spiel gegen den TSG KW Boxberg Weißwasser für die klare Auswärtsniederlage in der Hinrunde zu revanchieren. Mit leichter personeller Umstellung startete man gut in den ersten Satz, den man bis zur Mitte offen gestalten konnte. Doch dann schlichen sich wieder vermehrt Fehler bei den Pirnaern ein und man musste auch hier wieder den ersten Satz an die Gäste abgeben (20:25). Den Beginn des zweiten Satzes verschliefen die VfLer komplett. Den 6-Punkte-Vorsprung, den sich Boxberg gleich zu Beginn mit guten Aufschlägen erarbeitet hatte, rannte Pirna nun hinterher. Durch mehrere Asse verkürzte man den Rückstand auf 3 Punkte, was aber am Verlust des zweiten Durchgangs nichts mehr ändern konnte (22:25). Im dritten Satz hatte man am Anfang noch etwas entgegen zu setzen. Die ständigen Probleme mit den gegnerischen Aufschlägen brachten aber schnell einen Rückstand, den die Boxberger mit guten Blockaktionen und erfolgreichen Angriffen immer größer werden ließen. Auch hier fehlte den Copitzern wieder die nötige Durchschlagkraft und diesmal leider auch die Präzision im eigenen Angriff, sodass auch dieser Satz an die Gäste ging (18:25) und damit auch das zweite Spiel des Tages für den VfL verloren ging.

Alles in allem, waren die punktelos gebliebenen Pirnaer mit der gezeigten Leistung dennoch zufrieden und konnten sich somit mit Anstand aus der Sachsenklasse verabschieden.

Es spielten:
Katja Schubert, Franziska Ehrig, Johanna Mathei, Steffi Schlichter, Doreen Winkler, Hella Pischang, Lisa-Marie Ender, Elke Miertschink

« zurück zur Übersicht

Damen VfL Pirna-Copitz 07 gegen Dipps 13-14_Foto von Marko Förster