Wappen VfL Pirna-Copitz 07 e.V.
Der VfL auf Facebook

Premiumsponsoren

  • Ostsächsische Sparkasse Dresden
  • Langjähriger VfL-Sponsor: Stadtwerke Pirna.
  • www.fussball-wm.pro/em-2021/
  • sportwetten.spiegel.de

VfL-Damen mit erwarteten Niederlagen

Kein Befreiungsschlag für Copitzer Volleyballerinnen

11. Januar 2016

von Johanna Mathei

Leider konnten die Damen des VfL Pirna-Copitz 07 am 10. Januar in der heimischen Sporthalle des Schillergymnasiums am ersten Spieltag im neuen Jahr nicht strahlen. Gegen die dritte Damenmannschaft des Post SV Dresden und VCO Dresden III. verlor man jeweils klar 0:3.

Bereits das erste Spiel war von großer Unsicherheit und Zaghaftigkeit geprägt. Es gelang dem VfL nicht wirklich, die Gegner mit platzierten Aufschlägen und energischen Angriffen unter Druck zu setzen. Einzig im zweiten Satz zeigten sich gute Ansätze eines durchdachten Spiels, weswegen man gut mithalten konnte und nur knapp verlor (20:25).

Eine Überraschung der besonderen Art stellte der dritte Satz im zweiten Spiel des Tages gegen die DSC-Nachwuchstalente dar. Trainer René Renger tat es den Herausforderern gleich und stellte die Mannschaftskonstellation „Jugendsturm“, bestehend aus 14-17jährigen VfL-Nachwuchstalenten, auf das Feld. Mit großem Kampfgeist gelang es den jungen Copitzer Spielerinnen beinahe bis zum Ende das Spielgeschehen offen zu halten. Doch auch diesmal reichte die Konsequenz nicht zum Satzsieg (20:25).

Jedoch kann der VfL schon nächste Woche, am Sonntag den 17. Januar, wieder zeigen, was in ihm steckt, wenn die jungen Damen in Dresden den nächsten Spieltag in der Bezirksklasse Ost bestreiten.

Es spielten:
Zuspiel - Franziska Ehrig, Monique Reichenbach
Mittelblock - Clara Schiewe, Katharina Becker, Susen Findeis
Außenangriff - Teresa Ziegenbalg, Clara Schöber, Michelle Lorenzkowski
Diagonal - Johanna Mathei
Trainer - René Renger

« zurück zur Übersicht

VfL-Damen 15-16_4. Spieltag