Wappen VfL Pirna-Copitz 07 e.V.
Der VfL auf Facebook

Premiumsponsoren

  • Ostsächsische Sparkasse Dresden
  • Langjähriger VfL-Sponsor: Stadtwerke Pirna.
  • www.fussball-wm.pro/em-2021/
  • sportwetten.spiegel.de

VfL-Damen rutschen auf Abstiegsplatz

Copitzer Damen können nur gegen VC Olympia siegen

4. März 2012

von René Renger

Am Samstag warteten zu den Nachholespielen des 8.Spieltages der Sachsenklasse Ost die jungen Mädchen vom VC Olympia Dresden III. und die Damen vom SV Chemie Nünchritz auf den VfL Pirna-Copitz 07.
Im heimischer Halle begann man gegen das Nachwuchsteam aus Dresden. Erneut musste Interimszuspielerin Sandra Günther auf dem Feld Regie führen, da beide etatmäßigen Zuspielerinnen krankheitsbedingt ausfielen. Der gesamte Spielverlauf war sehr einseitig, die jungen Gegnerinnen stellten die Heimmannschaft zu keiner Zeit vor ernsthafte Probleme. Auch kleinere Unaufmerksamkeiten konnten den VfL nicht aus dem Rhythmus bringen. Somit reichte eine solide Leistung, um nach nur 48 Minuten das Spiel klar und deutlich mit 3:0 (12,12,12) zu gewinnen.
Nach kurzer Pause wartete in der zweiten Partie mit dem Damen aus Nünchritz, die 4 der letzten 5 Spiele gewonnen haben, ein anderes Kaliber. Die Copitzer Damen hätten also gewarnt sein sollen, erwischten aber gleich einen schlechten Start. Bei gegnerischem Aufschlag hatte man beim Stand von 4:6 in der eigenen Annahme einen kompletten Aussetzer. Auch zwei Auszeiten konnten Aufschlagrhythmus der Gäste nicht brechen, erst beim 4:14 konnte man dem Gast das Service wieder abnehmen. Mit toller Moral kämpfte man sich noch einmal auf 3 Punkte heran, der Rückstand war aber zu groß um den Satz noch zu drehen.
Der 2.Satz verlief ausgeglichener, jedoch schaffte man es zu selten in Führung zu gehen. Mehrfach holte man einen zwischenzeitlichen Rückstand auf, verpasste es aber durch zahlreiche leichte Fehler in Aufschlag oder Angriff in Führung zu gehen. Dies rächte sich am Ende und Nünchritz ging mit 2:0 Sätzen in Führung.
Trotzdem stimmte die Einstellung im Pirnaer Spiel. Erneut kam man gleich mit 0:5 ins Hintertreffen, erzielte aber beim 8:8 erstmals ausgleichen. Danach wechselte die Führung in einem spannenden Spiel hin und her. Auf Copitzer Seite war es hauptsächlich Lusie Kimmel, die ein ums andere Mal von der Diagonalposition im Angriff erfolgreich war. Schließlich konnte man den Durchgang knapp für sich entscheiden und somit den Satzanschluss erreichen.
Im 4.Satz waren sich beide Teams zunächst erneut ebenbürtig, bis die Copitzer Damen Mitte des Satzes sich durch zahlreiche Fehler und Unkonzentriertheiten erneut ins Hintertreffen brachten. Diesmal half auch die gute kämpferische Einstellung nicht mehr, die Gäste hatten oft die bessere Antwort parat. Nach 88 Minuten konnte Nünchritz seinen 3 Matchball nutzen und der VfL unterlag mit 1:3 (-19,-22,23,-20).
In den nächsten 3 Wochen stehen nun 3 weitere Partien an, in denen man versuchen muss, sich vom 8. Tabellenplatz, der gleichbedeutend mit einem Abstiegsplatz ist, sich wieder nach oben zu arbeiten.


Es spielten: Kristin Kirsch, Doreen Winkler, Sandra Günther, Hella Pischang, Luise Kimmel, Maria Hanetzog, Kerstin Flemming, Theresa Hufnagl
Trainer: René Renger

« zurück zur Übersicht

IMG_0299