Wappen VfL Pirna-Copitz 07 e.V.
Der VfL auf Facebook

Premiumsponsoren

  • Ostsächsische Sparkasse Dresden
  • Langjähriger VfL-Sponsor: Stadtwerke Pirna.
  • www.fussball-wm.pro/em-2021/
  • sportwetten.spiegel.de

VfL-Volleyballer wollen erste Punkte der Saison

1. Heimspiel nach verlorenem Kreisderby

19. Oktober 2017

VfL-Volleyballer fiebern nach verlorenem Kreisduell dem ersten Heimspiel entgegen

Von Stefan Pfeiffer

Am zweiten Spieltag traf die erste Männermannschaft des VfL Pirna-Copitz 07 auf den Bezirksliga-Aufsteiger VSV Blau-Weiß Freital. Leider musste Trainer René Renger kurzfristig auf einen weiteren Schützling verzichten, so dass die ohnehin dezimierten Copitzer Volleyballer nur zu siebent antraten. Es bestand zwar die Option des Liberos, jedoch gab es sonst keine weitere Wechseloption.

Im ersten Satz bot der VfL eine solide Leistung in der Annahme und Spielaufbau und konnte sich meist direkt das Aufschlagrecht zurückholen. Leider war der eigene Service eine Katastrophe – entweder es wurde ein direkter Fehler produziert oder Aufschlag kam ohne Druck zum Gegner. Somit blieb es bis zum 21:20 nur bei einer kleinen Führung. Dieser Vorteil ging dann auch noch durch Angriffsfehler verloren und Freital holte sich den ersten Satz (22:25).

Obwohl die Pirnaer noch im zweiten Durchgang ihre Chance wahren wollten, brach der Spielaufbau schrittweise zusammen. Zwar gab es weniger Aufschlagfehler, jedoch konnte der Gegner nicht ernsthaft zu Fehlern gezwungen werden. Hinzu kamen auch Defizite im Block. Trotz der 22 Punkte war der weitere Satzverlust deutlich.

Gern hätte man sich für den dritten Satz eine Auswechslung gewünscht, um frischen Wind ins Copitzer Spiel zu bringen, so lief nun einfach nichts mehr zusammen. Lediglich zwei Aufschlagserien von Rico Feldmann und Kapitän Stefan Pfeiffer sorgten dafür, dass das Ergebnis nach dem 11:21 Rückstand nicht ganz so trostlos aus sah. Am Ende verliert der VfL das erste Kreisduell klar mit 0:3 (-22,-22,-18) und steht somit noch ohne Punktgewinn am Tabellenende.

Obwohl sich die personelle Ausganglage für den dritten Spieltag wohl nicht ändern wird, wollen die Copitzer Volleyballer am 21.10.2017 wieder angreifen und ihre ersten Punkte in der Sachsenklasse einfahren. Los geht es im Heimspiel am Samstag ab 14:00 Uhr in der Turnhalle des Schiller-Gymnasiums. Neben dem MSV Bautzen 04 treffen die VfLer im zweiten Spiel mit dem Tabellenersten SV Motor Mickten auf eine weitere Sachsenliga-erfahrene Mannschaft. Zuschauer sind herzlich willkommen und wie immer wird für einen kleinen Imbiss gesorgt.

VfL Pirna-Copitz 07 mit Michael Krause, Rico Feldmann, Christoph Zierold, Stefan Meschke, Stefan Pfeiffer, Daniel Graubner sowie Trainer und Libero René Renger
 

« zurück zur Übersicht

VfL-Saison 15-16