Wappen VfL Pirna-Copitz 07 e.V.
Der VfL auf Facebook

Premiumsponsoren

  • Ostsächsische Sparkasse Dresden
  • Langjähriger VfL-Sponsor: Stadtwerke Pirna.
  • www.fussball-wm.pro/em-2021/
  • sportwetten.spiegel.de

VfL auswärts ungeschlagen

3. Saisonsieg für Copitz

16. Oktober 2018

Von Stefan Pfeiffer

 

Am Samstag ging es für die erste Männermannschaft des VfL Pirna-Copitz erneut mit einem auswärtigen Punktspiel weiter. Nach dem erfolgreichen Auftritt vor einer Woche beim Post SV Dresden wartete nun mit dem MSV Bautzen 04 ein stärker einzuschätzender Gegner. Auch wenn die Lausitzer bisher gegen die Favoriten aus Freital und Cotta verloren haben, hatten sich die Copitzer mit dem Gastgeber in den letzten Jahren viele spannende und hochklassige Duelle geliefert. Leider war der verfügbare Kader wieder geschrumpft - mit nur sieben Spielern und unverändert ohne Libero bestand keine bessere Ausgangslage. Doch dass die Rollenverteilung und Zuordnung in Annahme und Abwehr stimmten, zeigte sich gleich im ersten Satz. Mit einem stabilen Spielaufbau gingen die Copitzer gleich in Führung. Leider kam es zum Satzende zu Unkonzentriertheiten im Angriffsabschluss und der VfL ließ Bautzen vorbeiziehen. Das 25:23 war bitter und auch im zweiten Durchgang erholten sich die Pirnaer davon nicht, so dass sich der Gastgeber mit einem erneuten Satzgewinn (25:18) eine komfortable 2:0 Führung erspielt hatte. Doch Kapitän Stefan Pfeiffer war mit der bisher gebotenen Leistung nicht unzufrieden, lediglich benötigte es etwas mehr Biss am Netz. Im dritten Satz war es dann soweit. Mit dem Rücken zur Wand hatte sich beim Stand von 17:12 für Bautzen endlich so viel Frust aufgestaut, dass mit kontrollierter Aggression die statistisch mögliche Leistungssteigerung von fünf bis acht Prozent abgerufen werden konnte. Dass dies nur Mittelwerte sein mussten, bewiesen Daniel Graubner und Rico Feldmann mit zwei sensationell Sprungaufschlagserien, die die Wende im Spiel einleiteten. Über 18:19 und 23:25 schaffte der VfL den Anschluss. Auch danach blieben die Gäste die dominierendere Mannschaft (20:25) und zwangen den MSV 04 in den Tiebreak. Doch der Widerstand der Bautzener war gebrochen und bereits mit 4:8 ging es in den Seitenwechsel. Schließlich war es Zuspieler Michael Krause nach 129 Minuten vergönnt, mit einem Netzroller im Aufschlag den Deckel zum 9:15 drauf zu machen. Nach starker Aufholjagd entführt der VfL zwei Punkte aus Bautzen, die wohl etwas entkräftet auch ihr zweites Spiel gegen den SV Elbland Coswig-Meißen mit 0:3 verloren.

 

MSV Bautzen 04 – VfL Pirna-Copitz 07 2:3 (23,18,-23,-20,-9)

 

Damit festigen die Copitzer nach vier Spielen den zweiten Tabellenplatz hinter dem bisher ungeschlagenen VV Zittau 09. Nach den Herbstferien geht es dann am 27.10.2018 wieder auswärts in Dresden weiter. Im Spitzenspiel empfängt der SV Cottaer Fische die momentanen Tabellennachbarn VfL Pirna-Copitz 07 sowie die Volleyballer aus Freital.

 

 

Der VfL mit:

 

Zuspiel: Michael Krause

Außenangriff: Rico Feldmann, Christoph Zierold

Mittelblock: Karsten Skupin, Sebastian Mathei, Stefan Pfeiffer

Diagonal: Daniel Graubner

« zurück zur Übersicht

VfL Pirna-Copitz 07 VB 1. Männer 2017-18