Wappen VfL Pirna-Copitz 07 e.V.
Der VfL auf Facebook

Premiumsponsoren

  • Ostsächsische Sparkasse Dresden
  • Langjähriger VfL-Sponsor: Stadtwerke Pirna.
  • www.fussball-wm.pro/em-2021/
  • sportwetten.spiegel.de

VfL mit Tiebreak-Krimi in Coswig erfolgreich

Nächster knapper Sieg für Copitzer Volleyballer

9. Dezember 2019

Von Stefan Pfeiffer

 

Zum Abschluss der Hinrunde gastierte die erste Männermannschaft beim SV Elbland Coswig-Meißen. Auch diesmal musste Trainer René Renger positionsfremd umstellen. Mit Feldmann und Jendrzejewski im Außenangriff rutschte Mittelblocker Skupin auf die Diagonalposition.

 

Turbulent wie der erste Satz, den der VfL nach 17:22 erst mit 27:29 abgab, war der gesamte weitere Verlauf von Höhen und Tiefen geprägt. Nach einem klaren 25:21 und großen Kampf im dritten Satz (30:28), hatten die Copitzer Volleyballer mit der 2:1 Führung die Chance auf drei Punkte. Leider entglitt Pirna im vierten Durchgang beim Stand von 16:16 das Spiel und die Entscheidung musste wieder im Tiebreak fallen. 

 

Hoch emotional auch durch umstrittene Entscheidungen des Schiedsgerichts gab es sogar gelbe Karten für beide Mannschaften. Mit 4:7 noch verzweifelnd im Rückstand leitete nach dem Seitenwechsel Jendrzejewski mit einer mutigen Aufschlagserie die Wende ein. Glücklich über den Sieg und zwei Punkte gab es einen versöhnlichen Abschluss. Mit sechs Siegen aus acht Spielen verbringt der VfL nun den Jahreswechsel im Spitzentrio mit den Cottaer Fischen und SV Laußnitz. 

 

  • SV Elbland Coswig-Meißen - VfL Pirna-Copitz 07   2:3 (27,-21,-28,19,-10)

« zurück zur Übersicht

Angriff Jendrzejewski