Wappen VfL Pirna-Copitz 07 e.V.
Der VfL auf Facebook

Premiumsponsoren

  • Ostsächsische Sparkasse Dresden
  • Langjähriger VfL-Sponsor: Stadtwerke Pirna.
  • www.fussball-wm.pro/em-2021/
  • sportwetten.spiegel.de

Aktuelles

Willkommen auf der neuen Abteilungsseite

Leichtathletik beim VfL Pirna-Copitz - das verbindet Schnelligkeit, Fitness und Technik. Bleiben Sie aktiv und haben Sie mit uns Spaß. In jedem Training. Bei jedem Wettkampf. Sport ist unsere Leidenschaft.

Hier gelangen Sie direkt zu unseren Trainingszeiten!

Hier gelangen Sie direkt zu unseren Trainerinnen und Trainern!

Erster Wettkampf im neuen Jahr für unsere Nachwuchsathleten

9. Januar 2022

Am 8.  Januar starteten die Nachwuchsleichtathleten in die Wettkampfsaison 2022. Besonders aufregend war es für Luca Janich, Greta Hempel, Johanna Pfeifer und Alexandra Richter. Das erste Jahr in der U10 startend, wagten sie sich an ihren ersten 60m-Hürden-Lauf. Technisch noch recht ausbaufähig, galt es zunächst Wettkampferfahrungen zu sammeln und die Scheu vor den Hindernissen zu überwinden. Am besten meisterte dies Luca Janich, der in 11,73 s den zweiten Platz in der Altersklasse M10 belegte.

Auch Johanna Pfeifer schlug sich achtbar und wurde zeitgleich mit der Drittplatzierten in 12,39 s Vierte der W10. Alle drei Mädchen ebenso wie Enie Sick in der W11 konnten ihre Bestzeiten über 50 m steigern. Über 800 m lief Luca ein couragiertes Rennen, wobei ihm für den Sieg noch ein bisschen Selbstvertrauen fehlte. In 2:55,57 min wurde er zunächst knapp Zweiter seines Laufes und unterbot damit erstmals die Drei-Minuten-Grenze. Der Sieger des zweiten Zeitlaufes kam an diese Zeit nicht ganz heran und so konnte sich Luca über eine weitere Urkunde mit einem zweiten Platz freuen.

Für Sportler und Trainerin war es ein schönes Erlebnis, trotz der Corona-Bedingungen unter denen dieser Wettkampf stattfand und größeren Zeitplanverzugs, der das Warten auf die nächste Disziplin zuweilen zu einem größeren Geduldsspiel werden ließ. Unsere Athleten der U14 waren dabei besonders gefordert.

CT

Philipp Martin reiste mit seinen Athleten der U14 nach Dresden.  Annelie Schmidt startete mit guten 3:03,52 min als Siebte in die Hallensaison. Im Hochsprung erreichte Robin Schneider mit gesprungenen 1,10 m den fünften Platz.

Wir wünschen allen Athleten weiterhin viel Spaß im Training und Erfolg bei den Wettkämpfen.

Alle Ergebnisse finden Sie unter: https://ladv.de/ergebnisse/62109/Nachwuchssportfest-des-DSC-U12-bis-U16-Ergebnisliste-Dresden-2022.htm

Den ganzen Beitrag lesen »

Aron Schneider startet mit 6,13 m in die Hallensaison

12. Dezember 2021

Bestleistung im Sprint

Am 11. Dezember fand in Dresden ein Hallenmeeting für Profi- und Kadersportler statt. Aron Schneider (MJU16) vom VFL ging im Weitsprung und im 60 m Sprint an den Start. Seinen Vorlauf über 60 m dominierte er in einer neuen persönlichen Bestleistung von 7,58 s. Eine ganz starke Leistung zum Beginn der Hallensaison. Im Endlauf der besten 6 erreichte er die Zeit  aus dem Vorlauf nicht ganz und wurde in 7,65 s Sechster.

Anschließend ging es an die Sandgrube. Direkt beim ersten Sprung stellte Aron fest, der Anlauf ist zu kurz, die Geschwindigkeit fehlt. Dies wurde direkt mit Trainerin Mandy  korrigiert und Aron konnte die optimale Geschwindigkeit in die Sprünge nehmen. Neben zwei ungültigen Sprüngen sowie zwei Sprüngen, bei denen er das Brett nicht traf, standen am Ende 6,13 m im Protokoll. Kein anderer Sportler sprang an diesem Tag weiter. Für einen Wettkampf aus dem vollen Training sind wir vollkommen zufrieden. Nun heißt es gesund bleiben und fleißig weiter trainieren, damit Aron zu den Höhepunkten der Hallensaison seine Leistungen weiter steigern kann.

Nun wünsche ich Allen eine schöne Vorweihnachtszeit, erholsame Feiertage und einen guten Rutsch in ein gesundes und glückliches Jahr 2022!

MS

Schneider gehört Bundeskader an

11. Dezember 2021

Paradedisziplin Dreisprung: Aron Schneider vom VfL Pirna-Copitz. Foto: DLV - Deutscher Leichtathletikverband.

VfL-Athlet gehört weiterhin zu den Besten seines Alters

Aron Schneider hat es in den Bundeskader geschafft. Der Deutsche Leichtathletik-Verband veröffentlichte Ende November die Liste mit den neuen Bundeskadern. Erstmals stand ein Athlet des VfL Pirna-Copitz mit auf der Liste. Aron Schneider, der größtenteils beim VfL im Willy-Tröger-Stadion trainiert, war in dieser Saison ungeschlagen: Sieger bei den Kreismeisterschaften im Weitsprung und über 100 m, Sächsischer Meister im Weit- und Dreisprung, Mitteldeutscher Meister im Weit- und Dreisprung und Deutscher Jugendmeister im Dreisprung. Es lief für Aron perfekt im verrückten Coronavirus-Jahr 2021. Diese tollen Leistungen wurden mit der Aufnahme in den Bundeskader NK2 belohnt. Der Klub ist stolz, erstmals einen Leichtathleten aus den eigenen Reihen im Bundeskader zu haben. (VfL/ms)

Video-Portrait über Aron Schneider

24. Oktober 2021

Paradedisziplin Dreisprung: Aron Schneider vom VfL Pirna-Copitz. Foto: DLV - Deutscher Leichtathletikverband.

Pirna-TV begleitete Deutschen Jugend-Meister beim Training

Dieser Titel-Gewinn ist noch immer etwas ganz Besonderes. Aron Schneider gewann bei den Deutschen Jugend-Meisterschaften (U16) im September die Goldmedaille und wurde somit Deutscher Jugendmeister 2021. Der Sportler des VfL Pirna-Copitz trat in seiner Paradedisziplin, dem Dreisprung, an und siegte mit einer Weite von 13,09 Meter. Es war das erste Mal, dass sich ein Athlet des VfL für die nationale Meisterschaft qualifiziert hatte. Pirna-TV hat den VfL-Sportler nun beim Training im Willy-Tröger-Stadion besucht und ein Video-Portrait gedreht. Zum Beitrag:

Den ganzen Beitrag lesen »

Wettkämpfe

Das VfL-Herbstsportfest am 11. September 2021

Wettkampf 27.04.13

Hier können Sie direkt die Ergebnisliste ansehen!

 

Das VfL-Bambinisportfest am 14. September 2019

Freude an der Bewegung: Der Nachwuchs beim VfL Pirna.

Hier können Sie direkt die Ergebnisliste ansehen!

 

Training

Mitmachen, Spaß haben und besser werden.

Trainingszeiten